Wer stört sich nicht an steigenden Strompreisen und den Debatten um die Umweltbelastung durch klassische Energieerzeuger? Wer auf ein bewusstes Leben setzt, der sollte sich schleunigst Gedanken machen über erneuerbare Energien. Ein verbreitetes Irrtum ist, dass diese Erzeuger für Privatpersonen zu teuer seien. Doch mit den nötigen Subventionen kann sich das schnell ändern.

Wer ein Haus baut oder eine Terrasse, eine Veranda oder einen Lamellendach sucht, der ist gut beraten, wenn er sich diesen Aylux-Blog durchliest. Denn für alle möglichen Dächer und andere Freiflächen gibt es heutzutage die passend Photovoltaik-Anlag. Dabei gibt es diese Anlagen als vollintegrierte Version aber auch als separate Module. 

Solarzellen: Hier spielt die Zukunftsmusik

Zudem hat diese Technologie eine sichere Zukunft. Die Produkte und der Service entwickeln sich stets weiter. Zuletzt hat beispielsweise das innovative Unternehmen Tesla die sogenannten Solar Roof herausgebracht. Dabei handelt es sich um die Ziegelsteine der Zukunft. Es sind im Grunde unsichtbare Solarzellen in Platten. Mit diesen rüsten die Hersteller Dächer aus. Aber nicht wie die bislang bekannten Solarmodule, die mit einer Stahlkonstruktion auf den Ziegelsteinen gesetzt werden. Die Ziegelsteine werden damit komplett ersetzt.

Solar-Ziegelsteine: Chinesen fordern Tesla heraus

In diesem Segment ist China der größte Tesla-Herausforderer. Mit ähnlichen, vielleicht technologisch besseren Produkten bereiten sich chinesische Hersteller auf ein großes Outcoming in Europa. Überraschend ist neben dem Preis dieser Solarzellen, die Festigkeit und Robustheit. Bei Test mit diesen Solarzellen-Ziegelsteinen im direkten Vergleich zu herkömmlichen Ziegelsteinen hat man eine höhere Widerstandsklasse gegen Unwetter festgestellt. Beispielsweise brechen herkömmliche Ziegelsteine eher durch, wenn ein Tennisball-großer Hagelkorn auf die Platte trifft. Die Solarzellenplatten hingegen zerbrechen nicht und verlieren ihre Eigenschaft nicht.

Förderung bei Solar-Vorhaben

https://www.gesetze-im-internet.de/eew_rmeg/BJNR165800008.htmlIm Jahr 2000 wurde vom deutschen Gesetzgeber das “Gesetz zur Förderung erneuerbarer Energien”, kurz EEG beschlossen. Dass ermöglicht die Entwicklung einer nachhaltigen Stromversorgung. Die Wunschvorstellung lautet, dass jedes Haushalt den eigenen Strom erzeugt und sogar den Stromüberschuss an die Stadtwerke abführt. Was sich möglicherweise heute noch als eine utopische Vorstellung zeigt, ist vielleicht sogar in naher Zukunft bereits möglich. Vor allem mit Ziegelsteinen, die Solarzellen haben und als gewöhnliche Dächer funktionieren können, wird die gesamte Baubranche revolutioniert. Wenn der nötige technische Support flächendeckend gewährleistet werden kann und die Dachdecker oder Elektriker-Meisterbetriebe in diesen Bereichen ausgebildet werden, kann es durchaus sein, dass viele Neubauten per se mit diesen Solardächern ausgestattet werden.

Solar für Terrassenüberdachungen

Aylux bietet mit dem rahmenlosen Vision 36m Glass Solarmodul lichtdurchlässige Platten. Diese kommen entweder auf das Dach der Terrasse oder bereits in die zu bestellende Terrassenüberdachung. Somit verfügen Sie bereits über eine Terrassenüberdachung mit Sonnenschutz. Obschon die Vision 36m Glass Solarmodule transparent und lichtdurchlässig sind. Das Vision 36M glass Solarmodul eignet sich auch für den Einsatz auf Carports oder Verandas oder als Fassadenmodul. Das leichte, ästhetische Modul bietet eine hohe Lichtdurchlässigkeit und ist reflexarm.