Wie kann die Gastronomie den Corona-Winter überbrücken? Das ist eine Frage, die in den letzten Tagen großes Thema ist. Wir haben einige Ansätze.

Insbesondere Gastronomen kämpfen in diesen Tagen der Corona-Pandemie um das Überleben ihrer Betriebe. Wegen der verordneten kürzeren Öffnungszeiten aufgrund der Corona-Pandemie müssen Gaststätten hohe Umsatzeinbussen hinnehmen. Daher kommt jede Chance recht, um den Schaden in Grenzen zu halten. Eine dieser Möglichkeiten bietet sich für Gastronomiebetriebe mit einer bestuhlten Außenfläche, wenn sie diese auch dann nutzen können, wenn es draußen kälter wird. Und zwar indem sie es den Gästen mit einem Heizstrahler für die Gastronomie etwas gemütlicher machen.

Heizstrahler für die Gastronomie verlängern die Saison

Mit einem Heizkörper für die Terrasse kann die Saison entscheidend verlängert und der Umsatz maßgeblich erhöht werden. Wenn die Gäste nicht frieren müssen, können sie auch an kühleren Tagen im Außenbereich bewirtet werden. So werden Heizstrahler für die Gastronomie während der Coronakrise zu einem wahren Segen. Gäste können auf einer so präparierten Terrasse auf eine angenehme Wärme vertrauen.

Derzeit scheuen viele potenzielle Gäste zudem noch vor geschlossenen Räumen zurück, weil sie sich vor einer Ansteckung fürchten. Mit Heizstrahlern ausgestattete Terrassen bieten sich daher als Lösung gut an. Die Gäste können so auch bei niedrigen Temperaturen bis in den späten Herbst und sogar an milden Wintertagen den Aufenthalt im Freien genießen und müssen sich nicht dem vermeintlich höherem Risiko von geschlossenen Räumen aussetzen.

Was Heizstrahler für die Gastronomie nützen

Ein Heizstrahler für die Gastronomie ist ein mobiles und flexibles Heizgerät für den Außenbereich oder wenn nötig auch für den Indoor-Bereich. Sie erzeugen unkompliziert und ohne Gasverbrauch eine als natürlich empfundene Wärme, die der Sonnenstrahlung nahezu gleich kommt. Das entspricht einem natürlichen Verständnis von Wärme und macht dadurch das Sitzen auf einer Außenfläche gemütlich.

Von daher sind Heizstrahler für die Gastronomie geradezu prädestiniert, um die Nutzungsdauer von Freiflächen bis spät ins Jahr hinein zu verlängern und erhöhen so das Umsatzpotential -insbesondere im Corona-Winter. Während andere Lokale ohne eine solche Lösung ihre Außenflächen oder Biergärten bereits wegen den kalten Temperaturen schließen müssen, bewirten andere ihre Kunden noch immer in gemütlich warmen Umgebungen. Vor allem für Cafés in der Innenstadt, die eine Außengastronomie betreiben, lohnt sich der Einsatz von Heizstrahlern. Diese gibt es in den unterschiedlichsten Designs, sie sind einfach zu bedienen und sie sind mit vielfältigen Zusatzfunktionen erhältlich. Für praktische Zwecke dürfte ein schlichter Heizstrahler für die Gastronomie – mit wenig Schnickschnack und minimalistischem Design – prinzipiell jedoch ausreichen.

Gastronomen suchen Lösungen für den Corona-Winter.

Heizstrahler sorgen für eine Wohlfühlatmosphäre

Heizstrahler für die Gastronomie sorgen dafür, dass Gäste ihr Essen so warm genießen kann wie es gedacht ist! Es spielt keine Rolle, ob eine ganze Terrasse oder lediglich drei oder vier Tische beheizt werden sollen, das Angebot an Heizstrahlern ist sehr groß, so dass für jeden Bedarf die passenden Wärmespender erhältlich sind.

Weiterführende Links zu Corona-Regelungen für Gastronomen

Wir wünschen jedem Gastronomen viel Geduld in dieser schwierigen Zeit. Informationen zu Überbrückungshilfen für die Gastronomie erhalten Sie unter anderem bei der DEHOGA.

https://www.deutsche-handwerks-zeitung.de/unterstuetzung-fuer-kleine-unternehmen/150/3091/407137

Den Stand zu aktuellen Öffnungszeiten erfahren Sie unter anderem hier: https://www.gastro-hero.de/cheers/corona-wiedereroeffnung/