Wenn man sich eine Terrassenüberdachung zulegt, stellt sich schnell die Frage, ob man lieber Polycarbonat für die Überdachung verwenden möchte oder doch lieber Acrylglas. Beides hat diverse Vor- und Nachteile, welche wir hier Ihnen vorstellen möchten. Es ist immer gut, wenn man sich vorab gut Informiert und auch zuständiges Fachpersonal fragt. Die Entscheidung welches Material man am Schluss für seine Terrassenüberdachung verwenden möchte, liegt im eigenen Ermessen und sollte dennoch mit Bedacht gemacht werden.

Acrylglas Terrassenüberdachungen

Acrylglas ist bei uns allgemein auch als «Plexiglas» bekannt. Die Erfindung von Acrylglas fand eher zufällig statt und ist deswegen ein echter Glücksfall. Das Acrylglas ist im Aussehen wie normales Glas – hat aber gegenüber dem herkömmlichen Glas einige Vorteile. Das Acrylglas kann nicht so schnell zerstört werden und ist in gewissermassen auch kratzfest, bruchsicher und biegbar. Man findet Acrylglas zum Beispiel auch sehr oft im Sport, wo man es beim Eishockey als Scheiben an der Bande verwendet.

Acrylglas bei Terassenüberdachungen sind besonders robust und schützen Personen, die darunter stehen optimal. Herumfliegende Äste, oder Verschmutzungen prallen an den Überdachungen ab und es kommt auch nicht zu gravierenden Schäden, die eine Reparatur nötig machen.

Überdachungen aus Acrylglas sind äusserst lichtdurchlässig.

Polycarbonat Terrassenüberdachungen

Terassenüberdachungen aus Polycarbonat sind äusserst Schlagzäh, robust und verfügen über eine hohe Steifigkeit, was den Einsatz als Terrassenüberdachung natürlich sehr begünstigt. Salze und andere Säuren sowie starke Schmutzpartikel können dem Material nichts anhaben, was es ermöglicht, dass die Terrassenüberdachung auch nach Jahren im Einsatz nach der Reinigung wieder wie am ersten Tag aussieht.

Der Kunststoff ist äusserst bearbeitungsfähig und so kann man diese Platten auch beliebig tönen, damit diese weniger lichtdurchlässig sind.

Wichtig bei Polycarbonat Terrassenüberdachungen ist, dass diese eine Schutzbeschichtung gegenüber UV-Strahlung haben, da diese sonst vergilben könnten oder an der eigentlichen Wirkung einbüssen würden.

Terrassenüberdachung nach Wahl

Wie Sie sehen, bieten beide Materialien diverse Vor- und Nachteile. Die Auswahl am richtigen Material liegt schlussendlich an Ihnen. Vor dem Kauf sollten Sie sich deshalb unbedingt von Experten beraten lassen.

Online-Beratung während Corona-Lockdown

Fragen Sie uns an. Wir sind auch während des harten Lockdowns jederzeit für Sie da und erreichbar. Nutzen Sie ganz einfach unser Tool für Online-Meetings. Wir beraten Sie auch im digitalen Alter selbstverständlich 2.0. Über diesen link gelangen Sie zu unserem Anfragen-Formular. Außerdem bieten wir Ihnen einen Online-Terminkalender an, wo Sie ihren individuellen Aufmaßtermin buchen können.